Pilkentafel.Das TheaterHaus

Pilkentafel.DasTheaterhaus ist feste Spielstätte und Produktionsort für zeitgenössische Darstellende Künste, Tanz und Performances in Flensburg. Pilkentafel ist der Name der kleinen Gasse, die vom Kapitänsviertel zum Flensburger Hafen hinab führt. In dem denkmalgeschützten Haus von 1771 erfindet und probt seit 1983 Pilkentafel.DasEnsemble ihre danach weltweit gezeigten Stücke für Erwachsene und Kinder. Die sich im Hof befindende große Schlosserwerkstatt wurde 1998 zu einer Spielstätte umgebaut, woraus sich der Name Theaterwerkstatt Pilkentafel ableitet. Um Licht und Technik unterzubringen, wurde in diesem Zuge ihre Decke erhöht. Inzwischen ist die Theaterwerkstatt Pilkentafel ein sehr gut vernetzter, in verschiedenen Verbänden organisierter und international bekannter Ort für zeitgenössische darstellende Kunst, an dem, gemeinsam mit dem Publikum, immer auch eine Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen stattfindet. Unter anderem für diese Formen des Aus-

tauschs wurde Pilkentafel.DasEnsemble 2019 mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet. Seit 2012 sind die Infrastruktur und Räumlichkeiten für Kolleg*innen und (Nachwuchs-) Gruppen der freien Szene geöffnet, die neben Pilkentafel.DasEnsemble in der Pilkentafel residieren, forschen, produzieren  und auftreten. Davon arbeiten aktuell drei mit der Pilkentafel assoziierte Gruppen daran, sich selbst fest am Haus und in Flensburg zu verorten. 

Das Haus selbst wird geführt durch ein festes Haus-Team, das für die Koordinierung und das Alltägliche zuständig ist und reibungslose Abläufe des Theaterbetriebs gewährleistet. Das Haus-Team und die Gruppen befinden sich aktuell in einem gemeinsamen  Transformationsprozess mit dem Ziel, ein demokratisch organisiertes Produktionshaus zu entwickeln.

Die Theaterwerkstatt Pilkentafel wird institutionell gefördert vom Land Schleswig-Holstein und der Stadt Flensburg.