Paul

Theaterlabor Bielefeld

Eine Entmystifizierung des Themas Autismus

Paul ist ein Kind vom anderen Stern, und sein Vater Siegmar Schröder reflektiert auf seine sehr eigene Weise, was dieses Zusammenleben mit bedeutet. Der Blick auf das Thema ist durchaus subjektiv gefärbt. Es könnte sein, dass Pauls Sicht auf die Dinge eine andere ist, genauso wie die von den Behörden, Lehrer*innen, Ärzt*innen, Gutachtern, Freund*innen, Bekannten und Unbekannten.

In der Performance mischen sich die Perspektiven und Elemente – mal dokumentarisches Theater, mal Drama und mal Comedy. Es werden Videos gezeigt und Geschichten erzählt, authentisch und privat. Sie geben einen tiefen Einblick in Pauls Welt und die seiner Familie, sie zeigen die Reaktionen der Umwelt, sie handeln von therapeutischen Versuchen, von unendlichen juristischen Auseinandersetzungen, von Erfolgen und von Hoffnung.

Leitung und Spiel: Siegmar Schröder



24. Mai, 20 Uhr

Paul wird veranstaltet vom Haus der Familie und gefördert vom Kulturbüro der Stadt Flensburg und den Gesundheitsdiensten Flensburg.